Annas Reich
Du bist Besucher Nr.     
Logo
 
Lady Oscar

Lady Oscar - Ein gefühlvoller erstklassiger Manga mit historischem Hintergrund
 
Von diesem Manga gab es eine Anime-Verfilmung die damals auf RTL2 lief.

Ich kann diesen Manga jedem Shojo-Fan ans Herz legen. Er ist einer der besten den ich gelesen habe.

Klickt auf die kleinen Leseproben um selbst einen Eindruck dieses Mangas zu gewinnen.

Lady Oscar von Riyuko Ikeda - "Rosen von Versailles" (japanisch: ベルサイユのばら - Berusaiyu no bara) - ist mit sieben Bänden abgeschlossen, wobei der Siebente nur noch einige Kurzgeschichten enthält. Seiko Tanabe hat ein schönes Nachwort zu diesem Manga geschrieben. Es soll euch einen kleinen Einblick in diesen einfühlsamen Manga geben. Ich kann ihr in jedem Punkt nur vollkommen zustimmen.

 
     
Nachwort von Seiko Tanabe (gekürzt)
 
"Der historische Mange "Die Rosen von Versailles" hat sich schnell zum echten Klassiker entwickelt. Er ist eine tief bewegende Geschichte, die mich immer wieder berührt, auch wenn ich sie nach Jahren wieder in die Hand nehme.

Vor dem Hintergrund der französischen Revolution breitet sich eine prächtige Rokoko-Liebesgeschichte zwischen Königin Marie Antoinette und Graf Hans Axel von Fersen aus, verknüpft mit der Romanze von Lady Oscar und André.

Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg ist sicher die Idee, die schöne Heldin Lady Oscar als Mann zu verkleiden. Lady Oscar wurde in eine altehrwürdige, adlige Familie hineingeboren, die seit Generationen die Leibwache des französischen Königshauses anführt. Ihr Vater, General de Jarjayes, wünscht sich verzweifelt einen Sohn und beschließt seine jüngste Tochter zu seinem Erben zu machen. Er erzieht das Mädchen wie einen Sohn und bringt ihr männliche Tugenden und den Stolz eines Adligen bei. Oscar debütiert als schöner junger Offizier in der Gesellschaft und gewinnt die Hochachtung der Damen. Sie strahlt eine besondere Schönheit aus, die durch die Stärken von Mann und Frau entsteht.

Ein anderer Hauptcharakter, André, der Leibwächter von Oscar, wird ebenfalls als charmanter und perfekter Mann gekennzeichnet. Er verkörpert den "echten" Mann, ist Leibwächter, Mitkämpfer, Zechkumpan und Oscars Schatten, wo immer sie auch hingeht. Oscar sieht in der Beziehung zu ihrem Jugendfreund eine reine ehrliche Männerfreundschaft, aber André ist heimlich in sie verliebt. Weder sie noch andere Charakter der Geschichte wissen um seine Gefühle. Da ihre Herkunft - sie eine Adlige, er der Enkel der Amme - eine große Standeskluft zwischen ihnen bildet, liebt er sie heimlich und ohne Hoffnung auf Erfüllung seiner Liebe.
Als André bemerkt, dass sich Oscar in Graf von Fersen verliebt hat, rast er vor
Eifersucht. Und zum ersten Mal bricht sein Geheimnis aus ihm heraus. Erst dann bemerkt Oscar, dass er sie so lange schweigend geliebt hat.

Der rote Faden ist das Schicksaal der Königen Marie Antoinette, bewegt durch die große menschliche Tragödie. Sie wandelt sich von einer lebenslustigen unbedarften jungen Frau, die unfähig zur Selbstkritik ist, zu einer wahren Königin voller Stolz und Mut, als sie durch die Nationalversammlung verhaftet und eingesperrt wird."

 
     
  Einige Anmerkungen zu den Leseproben  
 
Auf dem rechten unteren Bild im oberen Abschnitt ist Marie Antoinette zu sehen. Zu Beginn ihrer Amtszeit ist sie noch ein unschuldiges Kind, welches seine Kindheit genießen möchte. Doch von der geliebten Mutter getrennt, muss sie die Verantwortung ein ganzes Volk als Königin von Frankreich zu regieren übernehmen.

Charlotte, gerade einmal 12 Jahre, soll mit einem alten adligen Reichen verheiratet werden. Sie aber liebt seit jeher Lady Oscar. Zu gerne wäre sie keine Adlige, um dieser Pflichtheirat zu entgehen. Aus Verzweiflung begibt sie Selbstmord. Oscar versucht Charlotte zu retten, kann sie aber aufgrund einer Schulterverletzung nicht halten.

Charlottes Charakter ist mir besonders ans Herz gewachsen. Diese Szene fand ich sehr bewegend und tiefgründig.

Die linke Szene ist eine der wenigen, in der man Oscar als Frau sieht. Zum ersten Male zieht sie ein Kleid an, um von Fersen nahe zu sein. Auf dem Ball muss sie feststellen, dass ihre Liebe hoffnungslos ist. Oscar ist für von Fersen nur ein sehr sehr guter Freund.

 

Folgende Szene verdeutlicht beider Situation zu dem Zeitpunkt.

 

 

Die Begegnung zwischen von Fersen und Marie Antoinette in der Nacht ist mit eine der romantischsten Szenen. Besonders gefällt mir dabei das Spiel mit Marie Antoinettes Haaren. Sie hat eigentlich eine Hochsteckfrisur. Doch die offenen Haare auf dem emotionalen Bildern verkörpern ihre Leidenschaft. Diese Szene wird im Anime mit einer sehr gefühlvollen passenden Musik unterlegt. *schwärm*

 

Diese Szene empfinde ich als eine der besten im ganzen Manga. Marie Antoinette wird zum ersten Male bewusst, wie das Volk gelitten hat, während sie prunkvolle Bälle feierte um ihre Einsamkeit zu bekämpfen.

Zum Schluss noch drei schöne Szenen. Die erste zeigt Rosalie und Oscar, die zweite Oscar, Alain und Andre, die dritte Alain und Diane.

 
     
  Preis  
 
Ich würde euch empfehlen die ersten sechs Bände zu kaufen. Danach ist die Geschichte abgeschlossen. Der siebente ist aber auch noch ganz gut.

Jeder Band kostet 12€. Auf den ersten Blick ein sehr hoher Preis für einen Manga. Doch der Inhalt und das Format rechtfertigen den Preis. Ein Band ist knapp doppelt so groß wie ein normaler Manga. Er hat ungefähr die Dicke und Größe vom Manga-Twister oder der Manga-Power.

Jeden Band habe ich in ca. drei bis vier Stunden verschlungen, aufgrund der ungeheuren Dicke.

Ihr könnt den Manga z.B. bequem per Amazon bestellen.

 
     
  Weiterführende Links  
     
     
  Anna Rümpler